DFJW – Entdeckungstag

Besuch bei ALSTOM

Unsere Klasse 9F1 war am Montag, den 15.04.2013, in der Firma Alstom, die ihren Sitz in Salzgitter hat. Dies wurde uns ermöglicht durch das deutsch-französische Jugendwerk.

Als erstes bekamen wir unsere Besucherausweise und wurden von Auszubildenden abgeholt, die uns in den Vortragssaal brachten. In diesem wurde uns von einer französischen Mitarbeiterin Alstom im Allgemeinen und die verschiedenen Züge vorgestellt. Zwei ehemalige Schüler unserer Schule haben uns ihr duales Studium und verschiedene Ausbildungsberufe präsentiert. Dazu konnte man sich am Ende des Vortrages ein Prospekt mitnehmen, um noch genauere Informationen zu erhalten. Am Ende sahen wir einen Film über den schnellsten Zug der Welt, der von Alstom hergestellt wurde.
Der Ausbildungsleiter Herr Hirschmüller erzählte uns wie familiär die Firma ist und was für Veranstaltungen die Firma für die Mitarbeiter organisiert, darunter Fußball und Olympiaden.
Bevor wir durch eine Werkstatt geführt wurden, wo uns ein Arbeitsplan gezeigt wurde, mussten wir Schutzkleidung anziehen. Wir gingen durch eine Halle, in der uns die Herstellung der Züge in einzelnen Schritten gezeigt wurde. Wir sahen unter anderem Züge für Schweden und natürlich für die Deutsche Bahn. Zum Schluss gingen wir in das firmeneigene Museum. Dort besichtigten wir zum Beispiel einen Wagon der kaiserlichen Familie und den Zug mit dem die deutsche Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft in Bern gefahren ist.

Der Tag in der Firma Alstom war sehr informativ und hat Spaß gemacht. Uns wurde das duale Studium näher gebracht und wir haben mehr über Alstom erfahren.

 

Schüler der 9. Klasse, Gymnasium Salzigtter-Bad